3,5 Prozent weniger Energieverbrauch – toll!

Stark steigende Preise lassen Energieverbrauch im ersten Halbjahr 2022 sinken. 

So lautet die Schlagzeile im PV-Newsletter zu einem aktuellen Bericht der Arbeitsgruppe Energiebilanzen. In der Originalmitteilung wird von einem deutlichen Rückgang gesprochen.

Irgendwie verstehe ich die Welt nicht mehr: Wir haben seit mehr als vier Monaten Krieg, bei dem es – wie fast immer –  auch um Erdöl und Erdgas geht.

Gleichzeitig hat der Klimawandel immer dramatischere Folgen. Das von der letzten Bundesregierung im Mai 2021 verabschiedete Klimaschutzgesetz fordert alleine schon eine viel stärkere Reduktion beim Verbrennen von fossilen Energien als die angepriesenen 3,5 Prozent.

Vor diesem eindeutigem Hintergrund „loben“ die Verfasser der Schlagzeilen diese lächerlichen 3,5 Prozent Einsparung auch noch als Errungenschaft. Und behaupten zudem, dass dieser „Rückgang“ an den gestiegenen Preisen liege. Zusätzlich verschweigen sie den Hinweis in der Originalmitteilung, dass die bejubelte „Einsparung“ allerdings nur bei 0,5 Prozent gelegen hätte, wenn das Wetter nicht so mild gewesen wäre.

Wie bitte?

Alle Experten sind sich weltweit darüber einig, dass steigende CO2-Preise die einzige Chance sind, den Verbrauch an fossilen Energien und damit die Emission von Treibhausgas zu reduzieren. Was aber beherrscht die Schlagzeilen: Die hohen Spritpreise und die hohe Inflation machen uns das Leben schwer!

Laut der Studie der AG Energiebilanzen ist der Verbrauch an Mineralöl sogar um 7,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen!

Klar ist jedenfalls: Die aktuell hohen Preise an den Tankstellen haben keinen Einfluss auf den Verbrauch, das belegen jetzt die Fakten.

Fazit: Die bessere Schlagzeile wäre

„Trotz Krieg und Klimaschutzgesetz ist der Verbrauch an Diesel und Benzin deutlich gestiegen – rote Karte für die FDP, ihren Verkehrsminister und Journalisten, die irreführende Schlagzeilen verfassen“

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren jeden Freitag über die neuesten Beiträge unseres Blogs.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Kommentar zu „3,5 Prozent weniger Energieverbrauch – toll!“

  1. Pingback: Blackout – sind wir gut vorbereitet? – h2connect.eco

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top