Weltwirtschaftsforum: Green Hydrogen ist 2020 unter den Top 10 der aufstrebenden Technologien

Um Grünen Wasserstoff zu erzeugen, muss Wasserstoff und Sauerstoff aufgespalten werden. Dies gelingt durch die sogenannte Elektrolyse. War bisher viel Strom erforderlich, um solchen Wasserstoff zu erzeugen, so funktioniert dies heutzutage viel effizienter. Zudem gibt es zwischenzeitlich soviel überschüssigen, vor allem aber erneuerbaren Strom, dass …

Weltwirtschaftsforum: Green Hydrogen ist 2020 unter den Top 10 der aufstrebenden Technologien Weiterlesen »

Wasserstoff statt LNG

In der letzten Zeit stieg das Interesse an Flüssig-Erdgas (Englisch LNG = liquified natural gas; siehe auch Wikipedia) deutlich an. Es wird bei -162°C gelagert und mit Schiffen aus Übersee nach Europa transportiert wird. Hintergrund ist der Versuch, die zunehmende Abhängigkeit Europas von Russland bei der …

Wasserstoff statt LNG Weiterlesen »

Kommentar: Wohin mit den Ladepunkten, woher mit dem Strom?

Etwa 14.400 traditionelle Tankstellen gibt es in Deutschland – Tendenz abnehmend. Zwar bleibt die Anzahl der Autobahntankstellen ungefähr gleich, doch umso stärker nehmen die sog. „Straßentankstellen“ ab. Den größten Umsatz – rund 60 Prozent- machen übrigens beide nicht mit Benzin oder Diesel, sondern in ihren …

Kommentar: Wohin mit den Ladepunkten, woher mit dem Strom? Weiterlesen »

In China wird der erste autonom fahrende H2-Traktor des Landes vorgestellt

Wasserstoff und 5G-Technologie: Damit kann der chinesische Traktor ET504-H autonom fahren, je nach Bedarf kann er aber auch ferngesteuert werden.  Vorteil: Nicht einmal 5 Minuten benötigt das Fahrzeug zum Betanken, um anschließend wieder vier Stunden seinen Dienst tun zu können. Bei allzu hohem Stromverbrauch sorgt …

In China wird der erste autonom fahrende H2-Traktor des Landes vorgestellt Weiterlesen »

Im Allgäu nimmt das Thema „Wasserstoff“ Fahrt auf

„HyAllgäu“ war Initiator des Projekttreffens im Rathaus Kempten. Wichtige Vertreter, z.B. des Landratsamtes, der mona (Mobilitätsges. für den Nahverkehr im Allgäu), des ZAK und des AÜW (Allgäuer Überlandwerk) machen deutlich, dass dort alle am gleichen Strang ziehen: Elektrolyse und Wasserstofftankstellen sollen künftig die H2-Versorgung in der Region sicherstellen. Wertvolle Erkenntnisse brachten …

Im Allgäu nimmt das Thema „Wasserstoff“ Fahrt auf Weiterlesen »

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top