DIHK Broschüre zum Green Deal – worauf wir uns einstellen müssen

Unser Netzwerkpartner, die IHK Schwaben, hat eine sehr wichtige Information zum Green Deal veröffentlicht.

Der Klimawandel zwingt die Regierung zu schnellem Handeln. Einige Gesetze zur Reduktion von Treibhausgasen sind bereits in Kraft, viele weitere werden folgen.

Nachdem unsere Energieversorgung (Strom, Wärme, Verkehr, Industrie) zu fast 80% auf fossilen Energien basiert, bringt die notwendige Umstellung auf eine CO2-freie Energieversorgung radikale Veränderungen mit sich.

Die Emission von Treibhausgasen wird sehr viel teurer werden oder sogar ganz verboten. Das hat Konsequenzen für uns alle, ob als Konsument, für die Wirtschaft oder die Kommune. Da ist es besser, sich rechtzeitig darauf einzustellen und schnell zu handeln.

Strom wird aufgrund der steigenden Preise für die CO2-Emissionen der Kraftwerke immer teurer. Wer kann, sollte sich mit Strom aus der eigenen Photovoltaik versorgen. Benzin und Heizöl werden ebenfalls teurer werden. Den Verbrauch zu reduzieren ist die einfachste Lösung. Neue, CO2-freie Technologien ist die anderen Option.

 

 

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren jeden Freitag über die neuesten Beiträge unseres Blogs.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top