E-Busse in Vorarlberg – die ersten Erfahrungen

Vorarlberg Online berichtet in einem aktuellen Bericht über die Erfahrung mit E-Bussen  in Vorarlberg

175 E-Busse sind aktuell auf Österreichs Straßen im Linienbetrieb. Vier davon fahren seit eineinhalb Jahren auf den Linien zwischen Bludenz, Feldkirch und Götzis

Das sind die bisher wichtigsten Erkenntnisse:

“Es zeigte sich jedoch, dass sich der Stromverbrauch in den Sommermonaten kaum änderte, weil der Motor, im Gegensatz zu den Diesel-Modellen, keine Abwärme produziert und es somit weniger Kühlleistung braucht. Im Winter hingegen ist eine Zwischenladung notwendig, um auf die übliche Reichweite zu kommen”

Schön ist der Bericht des Journalisten zum Fahren mit den E-Bussen:

“Ein weiterer Vorteil der E-Busse ist die Stille im Bus, man kann nur noch das Abrollgeräusch der Reifen hören – bei den Diesel-Modellen hingegen sind das Motor-brummen im Heck laut zu hören und die Vibration deutlich zu spüren.”

Bei den langen Lieferzeiten sollte die Betreiber sich rechtzeitig um neue Busse kümmern. Vorarlberg prüft auch die Beschaffung von Wasserstoffbussen.

Foto: VOL.AT

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren jeden Freitag über die neuesten Beiträge unseres Blogs.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top