Spezialtanks als Zwischenlager für grünen Wasserstoff

Fast 260 österreichische Lebensmittel-Märkte werden von MPREIS, einem 100 Jahre alten Familienbetrieb, beliefert, die meisten davon in Tirol. Dort befindet sich in der Nähe von Innsbruck auch die Zentrale.  Auf ihrem Gelände entsteht derzeit eine Anlage zur Wasserstofferzeugung. Zunächst soll damit der Wärmebedarf einer Großbäckerei gedeckt werden, doch in Zukunft soll die komplette MPREIS-LKW Flotte auf Wasserstoff-Antriebe umgestellt werden – immerhin 40 Fahrzeuge sind bestellt. Der zu 100 Prozent grüne Strom für die Elektrolyse  stammt aus  Wasserkraft.

Um diesen Strom auch zwischenspeichern zu können, wurde der Tiroler Apparatehersteller APL beauftragt, entsprechende Tanks zu bauen, die den erzeugten Wasserstoff einfach speichern und bedarfsgerecht zur Verfügung stellen können.

Damit gilt MPREIS „als Vorreiter in Österreich und führend in der Wasserstoffentwicklung: Die Warenlogistik wird direkt emissionsfrei und damit CO2-neutral gestaltet“, wie der Projektleiter Ewald Perwög erklärt.

siehe Pressemitteilung

Bild: APL

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren jeden Freitag über die neuesten Beiträge unseres Blogs.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top