Brennstoffzellen auf dem Weg in die Serienproduktion

Wann kommt denn die Brennstoffzelle?

Das ist eine der Fragen, die uns so oft gestellt wird.

Dabei ist sie schon lange auf dem Markt, nur für viele im Alltag nicht sichtbar. Gerade erst  hat beispielsweise die Augsburger Firma Quantron einen Auftrag über 500 Brennstoffzellen LKW erhalten. In Schleswig -Holstein sind inzwischen sieben Regionalverkehrszüge mit Wasserstoff und Brennstoffzelle im Einsatz – mehr als 40 weitere Züge sind im Bau. Im letzten Jahr wurden 16.000 PKW mit Brennstoffzellen verkauft. Die Zahl der emissionsfreien Stadtbusse wächst kontinuierlich weiter.

Wie sich die Industrie entwickelt, erfährt man am Besten bei den Zulieferern.

Das französische Start-Up Unternehmen Symbio wird eine Milliarde Euro in den Aufbau der Serienproduktion  von Brennstoffzellen investieren. Symbio, heute ein Joint Venture der beiden global agierenden Automobilzulieferer Michelin und Faurecia, hat als Ausgründung des Forschungsinstituts CEA in Grenoble vor einigen Jahren begonnen, den elektrischen Renault Kangoo mit Brennstoffzellen auszurüsten. Ende nächsten Jahres soll dann die Serienproduktion starten und bis 2028 auf 100.000 Einheiten jährlich hochgefahren werden. Für das Jahr 2030 erwartet die Firma einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro durch den Verkauf von 200.000 Brennstoffzellen an verschiedene Fahrzeughersteller. Mit dem deutschen Automobilzulieferer Schäffler hat Symbio eine gemeinsame Firma zur Produktion der Bipolarplatten, einem der wichtigen Bauteile für Brennstoffzellen, geschlossen.

Die Firma Bosch investiert 1,5 Milliarden in die Entwicklung und Produktion von Brennstoffzellen und Wasserstofftechnologien. So sollen 2025 etwa 50.000 Brennstoffzellen für Nutzfahrzeuge ausgeliefert werden. Das Werk in Bamberg stellt gerade seine Produktion auf Brennstoffzellen-Komponenten um – die bisherige Dominanz der Produktion von Zündkerzen wird über die kommenden Jahre zurückgehen.

Der koreanische Konzern Hyundai hatte schon letztes Jahr den Aufbau einer Produktion von  jährlich 100.000 Brennstoffzellen beschlossen. Im nächsten Jahr soll die Serienproduktion starten. Ähnlich wie bei Toyota werden die Brennstoffzellen nicht nur in PKWs installiert. Busse, LKW, Schiffe und stationäre Stromgeneratoren werden alle mit diesen Brennstoffzellen ausgerüstet.

Fazit: Wir erleben gerade die Entstehung einer neuen Industrie!

 

Bild von Symbio:  Brennstoffzelle, wie sie in den Peugeot Expert, Citroën Jumpy und Opel Vivaro eingebaut wird

 

 

 

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Jeden Freitag aktuelle Infos auf unserer Blog-Seite.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top