Ein wichtiger Schritt der IHK Schwaben: Das Netzwerktreffen Wasserstoff

Auch die geförderten Hyland Projekte aus Ulm, Kempten und dem Ostallgäu wurden vorgestellt – am Bodensee gibt es bisher leider noch keines 

Mit mehr als 100 Teilnehmern – nicht nur aus Schwaben! – war das Interesse an den Entwicklungen und Erfahrungen in Zusammenhang mit der Wasserstofftechnologie enorm. Es gab hochinteressante Vorträge und Diskussionen, vor allem aber ermöglichte es auch einen Überblick über die vielen regionalen Projekte und bereits bestehenden Netzwerke.

Unter den fünf Initiativen konnte auch Prof. Werner Tillmetz unser Projekt h2connect vorstellen. Insbesondere in der anschließenden Diskussion erwies er sich einmal mehr als profunder Kenner der H2-Materie und konnte seine fast 30jährige Erfahrung, hie und da auch seinen Rat im Zusammenspiel von Politik, Gesellschaft und Industrie einbringen.

Die Presseerklärung: viele-chancen-fuer-wasserstoff-in-schwaben-5033724

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren jeden Freitag über die neuesten Beiträge unseres Blogs.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top