Ergänzt bald ein H2-Kleinbus von Renault den ÖPNV im Allgäu und am Bodensee?

Für die geplanten Wasserstoffbusse im Landkreis Lindau und die dann erforderliche(n) Tankstelle(n) könnte der abgebildete „Master City Bus H2-Tech“ eine wertvolle Ergänzung sein, um den Kreis der Abnehmer für den hier erzeugten Wasserstoff kontinuierlich zu erweitern. Der bereits vorgestellte Prototyp, der bereits 2022 als Serienfahrzeug auf den Markt kommt, ist ein gemeinsames „Kind“ des Joint Venture von Renault und Plug Power, das unter dem Namen Hyvia firmiert. Als sinnvolle Beigabe befindet sich neben dem Anschluss für die Wasserstoffbetankung auf der gegenüber liegenden Beifahrerseite des Fahrzeugs zudem ein Stromanschluss. Diese „Dual-Power-Architektur“ erlaubt dem Kleinbus zusätzliche 100 km Reichweite im reinen Batterie-elektrischen Fahrmodus.

Gleichzeitig mit den H2-Bus wurde im Übrigen auch eine kompakte H2-Tankstelle vorgestellt, die nach den Vorstelleungen von Hyvia sowohl gekauft, geleast oder auch gemietet werden kann.

Vielleicht verleiht ja diese Perspektive den Bus-On-Demand-Planungen einen zusätzlichen Schwung und Auftrieb.

Bild: Hyvia/Renault 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren jeden Freitag über die neuesten Beiträge unseres Blogs.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top