Kommunale Projekte für Wasserstoff

Der Verband der kommunalen Unternehmer (VKU) hat ein interessantes Positionspapier mit dem Titel  Zukunft-H2 veröffentlicht.

Im Kern geht es darum, die vorhandenen Verteilnetze für Erdgas auch zunehmend für grünen Wasserstoff zu verwenden. In Zeiten überschüssigen und sehr kostengünstigen Stroms aus Erneuerbaren Energien (Photovoltaik, Windenergie, Laufwasserkraftwerke oder BHKWs von Biogasanlagen), diesen über Elektrolyse in Wasserstoff umzuwandeln. Der Wasserstoff kann dann dem Erdgas beigemischt werden und langfristig Erdgas ganz ersetzen.

Der Wasserstoff (oder Gemisch mit Erdgas) kann dann vor allem im Winterhalbjahr zum Heizen der Gebäude verwendet. Auch Wasserstoff-Tankstellen können an das Verteilnetz angekoppelt werden.

Über die Ankopplung an das Ferngasnetz wird auch der Import von grünem Wasserstoff aus wind- und sonnenreichen Regionen Europas möglich.

 

 

 

 

 

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren jeden Freitag über die neuesten Beiträge unseres Blogs.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top