Zug um Zug: Schienenverkehr soll klimafreundlicher werden

Bisher war die Alternative eindeutig: Weil immer noch fast 40 Prozent des deutschen Schienennetzes mit Dieselloks befahren werden, konzentrierte sich die Bahn bisher unter dem immer größeren Druck zur „Zero-Emission“ darauf, auch den Rest zu elektrifizieren. Was bekanntermaßen oft ein jahrzehntelanges Unterfangen ist – siehe Zugverkehr vom Bodensee nach Ulm oder München.

Inzwischen hat man offenbar verstanden, dass es noch andere, weit innovativere Möglichkeiten gibt, um klimafreundlich unterwegs zu sein.

Aus diesem Grund lädt die NOW (Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie) zusammen mit dem Ministerium für Digitales und Verkehr zu einer Veranstaltung nach Berlin ein:

2. Plattformtreffen Schiene „Zero-Emission-Antriebe für den Schienenverkehr“
am 10. November 2022
09:30 – 18:00 Uhr inkl. gemeinsamer Ausklang
Design Offices Berlin Humboldthafen, Alexanderufer 3-7, 10117 Berlin

Wie die NOW schreibt, sollen damit „die Fortschritte, die aktuellen Herausforderungen und Erfolge der alternativen Technologien im Schienenverkehr hervorgehoben werden und über die Entwicklungen von Batterie- als auch von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien im Zugverkehr informiert werden.“

Die Agenda können Sie hier nachlesen:  2.-Plattformtreffen-Schiene_Agenda

Bild: NOW

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Jeden Freitag aktuelle Infos auf unserer Blog-Seite.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top