„Alles wird elektrisch“

Viele Leute fragen sich, was das genau bedeutet?  Ist die Energiewende so einfach, wie es klingt?

Ja, das ist richtig! Fast alles wird bald elektrisch werden. Das liegt daran, dass wir so schnell wie möglich keine fossilen Energieträger mehr benutzen wollen. Und schon fängt die Verwirrung an.

Deshalb nochmal zurück zum Anfang. Das haben wir hinsichtlich der erneuerbaren Energien gelernt: Sonne und Wind stehen kostenlos zur Verfügung und lassen sich sehr gut in Strom umwandeln. Jetzt müssen wir nur noch geschickt dafür sorgen, diesen Strom immer dann verfügbar zu machen,  wann und wo wir ihn benötigen. Dafür gibt es mehrere unterschiedliche Möglichkeiten, um den Strom zu speichern und auch dorthin zu bringen, wo man Energie braucht.

Und jetzt kommt das Zauberhafteste an unserer neuen elektrischen Epoche: Strom lässt sich in kleinen Mengen einfach in Batterien speichern. Oder auch in Flüssigkeiten (E-Fuel wie Methanol)  oder in Gase (Wasserstoff) umwandeln. Dann kann die grüne Energie sogar per Pipelines, Tankwagen oder in Schiffen transportiert werden. Nun ist der Strom überall in sehr unterschiedlichen Ausprägungen verfügbar.

Für die Nutzung all dieser grünen Energieträger bieten sich Turbinen, Verbrennungsmotoren oder Brennstoffzellen mit Batterien und elektrischen Antriebsmotoren an. So kann das geeignetste System für den Antrieb von Fahrzeugen, Flugzeugen oder Schiffen zum Einsatz kommen. Wir bewegen die Fahrzeuge dann im Prinzip  elektrisch, da wir die Energieträger vorher mit erneuerbarem Strom erzeugt haben.

Das ist die einfachste Erklärung, wofür „Alles wird elektrisch“ steht.

Natürlich darf man in einigen Regionen auch die Geothermie nicht vergessen,  mit deren Wärme man direkt heizen kann. Man kann sie auch in elektrischen Strom umwandeln, falls notwendig.

Über die Kernkraft möchte ich an dieser Stelle nicht mehr sprechen, da wir sie in Deutschland dankenswerterweise endlich abgeschafft haben. Aber auch international spielt sie entgegen anderslautender Pressemitteilungen auch in Zukunft keine nennenswerte Rolle mehr.

Politiker, Journalisten und Verbraucher aufgepasst!

„Alles wird elektrisch“ bedeutet eben nicht, dass wir bald alles nur noch mit Strom und Batterien machen müssen.

 

Titelbild: Thomas Kelley @ unsplash.com

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Jeden Freitag aktuelle Infos auf unserer Blog-Seite.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top