Emissionsfrei in die Wildnis

Das kanadische Start-Up-Unternehmen Potential Motors hat ein elektrisches Offraod-Wohnmobil mit dem Namen Adventure 1 entwickelt, wie electrive.net kürzlich berichtete.

Mit etwa 600 PS (450 kW) und 1.000 Nm Drehmoment können sogar Steigungen bis zu 40 Prozent bewältigt werden. Mit der 70 kWh Batterie sind  Reichweiten bis 170 km möglich. Sogar Schnellladen kann man das Fahrzeug. Da stellt sich natürlich die Frage, wer denn die Schnellladestation mit passender Stromversorgung in der Wildnis errichtet. Nachdem die Wildnis auch nicht gleich am Stadtrand beginnt, empfiehlt der Hersteller, das Wohnmobil auf einem Anhänger bis zum Ort des Abenteuers zu bringen.

Beim Preis von 136.600 Dollar für das Wohnmobil sollte ein Anhänger und eine dazu passende Zugmaschine auch kein Problem sein.

Fazit: Man kann doch eigentlich auch zu Fuss in die Wildnis gehen – und dann wahrscheinlich  viel mehr Abenteuer erleben als bei der Suche nach einer Ladestation!

Bild: Uta Weik-Hamann

 

 

 

 

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Jeden Freitag aktuelle Infos auf unserer Blog-Seite.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top