Schöne Idee aus dem benachbarten Vorarlberg: „Sonnenkindergärten“

Die Notwendigkeit, sich bezüglich der Energieversorgung möglichst unabhängig zu machen, zeigt sich in diesen Tagen unbarmherziger denn je. Es ist deshalb eine nachahmenswerte Idee, wenn entsprechende Lösungen genau denjenigen nahegebracht werden, für die das dann vermutlich zum selbstverständlichen Alltag gehören wird: Nämlich unseren Kindern und Enkeln.

Hierzu hat unser Nachbarland Vorarlberg das Projekt „Sonnenkindergärten“ entwickelt, das bereits zwei Dutzend Städte und Gemeinden umgesetzt haben: Es stellt den Pädagoginnen und Pädagogen ein Förderpaket zur Verfügung, um auf den Kindergärten Photovoltaikanlagen zu errichten. So können die Kinder die riesige Energiemenge der Sonne erfahren und sie gleichzeitig auch erforschen. Umgesetzt werden die Projekte zusammen mit dem Energieinstitut Vorarlberg.

Landesrat Johannes Rauch unterstützt diese Aktionen:

„Die Installierung und Benutzung der PV-Anlage wird den Kindern spielerisch vermittelt und sie lernen so schon früh, wie Energie erzeugt wird und auch, was alles Energie verbraucht.“

 

Photo by Monica Sedra on Unsplash

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren jeden Freitag über die neuesten Beiträge unseres Blogs.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top