Vertikale Agri-PV Anlagen

Eine findige Firma im Saarland hat eine interessante Variante für die bessere Nutzung von Photovoltaik Freiflächenanlagen in unseren Breitengraden entwickelt.

Statt die Felder mit schrägstehenden PV Modulen zu beschatten kann man die Module auch senkrecht verbauen. Die Firma Next2Sun aus Dillingen verwendet dafür zweiseitig sensitive Module, die in Ost-West Ausrichtung aufgestellt werden.

Statt am Mittag im Sommer Höchstleistung zu erbringen kann dann im Tages- und Jahresverlauf zu Zeiten Strom erzeugt werden, wenn auch eine höhere Nachfrage besteht. Insgesamt verspricht man sich damit 20 Prozent höhere Erträge durch die Netzeinspeisung im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen, nämlich zu Zeiten höherer Preise vormittags und nachmittags . Auch wenn die Sonne im Frühjahr und im Herbst niedriger steht wird eine höhere Leistung erreicht. Im Winter löst sich zudem der Schnee schneller von der Oberfläche.

orange = vertikale Ost/West Anordnung, blau = konventionell Grafik: next2sun

Gleichzeitig kann man nun zwischen den Solarmodulreihen Weizen oder Gemüse anbauen und sogar maschinell bewirtschaften. In den Mittagsstunden erreicht die Sonne so auch den kompletten Ackerboden. Selbst Weiden für Schafe und Rinder werden in diesem System erprobt.

Eine gute Idee, die es sich auszuprobieren lohnt.

 

Titelbild: next2sun.com

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Jeden Freitag aktuelle Infos auf unserer Blog-Seite.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top