Wasserstoff-Technologie: Bund investiert 8 Milliarden für 62 Großprojekte

Dies sei „kein alltäglicher Tag“, denn man sei nun dabei, weltweit die „Nummer 1“ zu werden.

Mit diesen Worten kündigte Wirtschaftsminister Altmaier am heutigen Freitag das Projekt „Grüner Wasserstoff“ an. Grund für seinen Optimismus sieht er darin, dass es sich erstmals um ein europäisches Großprojekt handele, bei dem Deutschland die Koordinierung übernimmt. Insgesamt 62 von 230 Großprojekten wurden ausgewählt, die von der Industrie als Skizzen eingereicht wurden. Sie wird diesen Betrag um eine mehrfache Eigenbeteiligung erhöhen, so dass man tatsächlich „vorne mitspielen“ könne – mit vielen zusätzlichen Arbeitsplätzen. 
Altmaier betonte, dass es diesmal nicht nur Ziele, sondern konkrete Maßnahmen seien, die den endgültigen Hochlauf für Wasserstoff gewährleisten würden. Allein die sechs großen deutschen Stahlfirmen erhalten fast 2 Milliarden Euro, so dass die Dekarbonisierung von Stahl bereits in den kommenden Jahren ein Drittel ausmacht; bis 2030 soll die Einsparung von CO2 dann 11 Millionen Tonnen betragen.
In der eingespielten Videobotschaft stellte Verkehrsminister Scheuer klar, dass es sich beim grünen Wasserstoff nicht um „Champagner – teuer und gut“ handele, sondern bald das „Tafelwasser“ insbesondere für den Transport sei. Dazu will sein Ministerium u.a. 1,4 Milliarden zur Verfügung stellen, um endlich die Wasserstoff-Tankstelleninfrastruktur voranzutreiben – und zwar europaweit.

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Wir informieren jeden Freitag über die neuesten Beiträge unseres Blogs.

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich. Mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Sie haben Fragen zum Projekt oder zu Wasserstoff im Allgemeinen? Sie möchten Wasserstoff in Ihrer Region unterstützen oder von Ihren Erfahrungen berichten? Sie möchten zu unserem Projekt beitragen? Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns!

Scroll to Top